20. gtw-Herbstkonferenz 2018

Digitalisierung – Fachkräftesicherung – Lehrerbildung

Antworten der gewerblich-technischen Wissenschaften und ihrer Didaktiken

Gegenstand der wissenschaftlichen Diskussion sind die drei zentralen Titelthemen der Herbstkonferenz: Digitalisierung, Fachkräftesicherung und Lehrerbildung. Einerseits befindet sich die betriebliche Facharbeit infolge der vierten industriellen Revolution in einem weit greifenden Umbruch. Veränderungen der Technik, der betrieblichen Arbeitsprozesse und der darauf fokussierenden Wissensbestände bedingen in immer kürzeren Abständen Veränderungen in den Aus- und Fortbildungsberufen und neue wissensbasierte Kompetenzen der betrieblichen Fachkräfte.

Im Fokus der Konferenz liegen vier Themenfelder, zu denen wir um die Einreichung von Beitragsvorschlägen bitten:

A: Digitalisierung – Wandel in Ausbildungs- und Arbeitswelten

B: Fachkräftesicherung der Zukunft

C: Berufliche Lehrkräftebildung in gewerblich-technischen Domänen

D:  Berufliche Orientierung als Gegenstand von Schule und Studieneingangsphase

Während die Digitalisierung und der damit getriebene Wandel in den Ausbildungs- und Arbeitswelten technologische und organisatorische Veränderungen nach sich ziehen, werden im Schwerpunkt Fachkräftesicherung auch gesellschaftliche Veränderungen aufgegriffen. Wandlungsprozesse in der Berufs- und Arbeitswelt werden im Kontext moderner Konzepte beruflicher Lehrkräftebildung betrachtet, deren Diskussion durch den strukturell verfestigten Lehrkräftemangel auch um quantitative Aspekten erweitert wird. Schließlich werden Übergänge in die berufliche Ausbildung und das Hochschulstudium sowie damit verbundene Anforderungen an Berufsorientierung, berufliche Bildung und Hochschulbildung in den Blick genommen. Die Veranstalter freuen sich auf Ihre Beitragsanmeldungen bis zum 18. Februar 2018.

Einzelheiten zur Konferenz in Magdeburg  (Call for Papers, Programm etc.) gibt es unter http://www.gtw-2018.ovgu.de