GTW vergibt Wissenschaftspreis 2014

Die Arbeitsgemeinschaft Gewerblich-Technische Wissenschaften und ihre Didaktiken (gtw) zeichnet alle zwei Jahre hervorragende wissenschaftliche Arbeiten aus, die wichtige Beiträge zur Entwicklung des Erkenntnisstands in der Disziplin leisten. Im Rahmen ihrer Herbstkonferenz 2014 an RWTH Aachen wurde der von FESTO gesponserte Wissenschaftspreis „Gewerblich-technische Wissenschaften“ an zwei Preisträger in der Kategorie „Studienabschlussarbeiten“ verliehen. Insgesamt wurden mehrere Abschlussarbeiten mit durchweg sehr gutem Ergebnis aus unterschiedlichen Hochschulen in ganz Deutschland in die engere Wahl genommen. Ein Wissenschaftspreis in der Kategorie „Dissertationen“ wurde in diesem Jahr nicht vergeben.

gtw-Wissenschaftspreis-2014

 

Vergabe des gtw-Wissenschaftspreises 2014 während des Tagungsfestes der gtw-Herbstkonferenz an der RWTH Aachen (von links: gtw-Ehrenpräsident Prof. Dr. Georg Spöttl, gtw-Sprecher apl. Prof. Dr. Martin Frenz, Ausrichter der gtw-Herbstkonferenz Prof. Dr. Christopher Schlick, Festo-Vertreter Nicolai Happel, gtw-Preisträgerin Anna Unterrainer, gtw-Preisträger Hans-Peter Jensen, FESTO-Vertreter Udo Wiesner)

Nach Beratung und Beschlussfassung einer von der gtw gebildeten Auswahlkommission*) wurden die folgenden Arbeiten ausgezeichnet:

Preisträger 2014:

  • Anna Unterrainer: „Gestaltung und Konstruktion im Beruf der Maßschneiderin/ des Maßschneiders – Arbeitsprozessbeschreibungen und Gestaltungsempfehlung für die didaktische Jahresplanung“
    Examensarbeit an der RWTH Aachen in beruflichen Fachrichtung Textiltechnik und -gestaltung (Betreuer: apl. Prof. Frenz, RWTH Aachen)
  • Hans-Peter Jensen: „Kompetenzerwerb für das Arbeiten an Anlagen zur Kraft-Wärme-Kopplung“
    Masterarbeit an der Universität Flensburg in der beruflichen Fachrichtung Metalltechnik (Betreuer: Prof. Schlausch, Universität Flensburg)

Neben der Exzellenz der Arbeiten stellte für die Auswahl der Aspekt, dass charakteristische Arbeits- und Forschungsschwerpunkte der gewerblich-technischen Wissenschaften und ihrer Didaktiken repräsentiert werden ein wichtiges Entscheidungskriterium dar. Die beiden prämierten Arbeiten befassen sich in diesem Sinne mit einer berufswissenschaftlichen und berufsdidaktischen Themenstellung in den beruflichen Fachrichtungen Textiltechnik und -gestaltung sowie Metalltechnik.

Besonderer Dank der gtw geht an die Firma FESTO, ein namhafter Technologie- und Lehrmittelhersteller, der die Preisverleihung seit Jahren finanziell unterstützt und damit einen wichtigen Beitrag zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses liefert.